Dienstag, 27. August 2013

Wenn es draußen regnet

kommt man endlich wieder zum Puppennähen.



Die kleine Zora bringt mit ihren leuchtend roten Haaren wieder Farbe in den grauen Tag

Jetzt wandert das bezopfte Puppenmädchen erstmal in meinen Shop.


Diesmal ein Projekt für den Creadienstag.

Kommentare:

  1. oh mann ist die süß! ich bin echt beeindruckt! kannst du vielleicht mal zeigen wie das ungefähr geht ? ich würde auch so gerne so tolle puppen nähen können! <33

    Jane :**

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,

    oh ist die zuckersüß geworden.

    Liebe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
  3. Eine süße mit Charakter ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  4. Wow die ist ja schnuckelig, das wär was für meine Enkel, aber dann logisch als Junge :)

    LG Gisela

    AntwortenLöschen
  5. ah wie süß - einfach entzückend ist das kleine puppenmädchen!
    glg eva

    AntwortenLöschen
  6. Ist die schön!
    :)
    Leider haben wir keinen solchen Puppenbedarf...
    Ach, ich hab ja PatenMädchen!

    Viele Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  7. Wow, zuckersüüüüß,die ist so goldig!
    LG Assina

    AntwortenLöschen
  8. Ein geniales Püppchen! Gefällt mir soo gut!!
    Liebe Grüße, Heike

    AntwortenLöschen
  9. Vielen lieben Dank für die tollen Kommentare :)
    Darüber freu ich mich sehr :)
    lg Selina

    AntwortenLöschen
  10. Ist die niedlich!!! Ich habe auch eine zeitlang Mini-Püppchen gemacht, sogar mal eine kleine Krippe, ich weiß was das für eine Arbeit ist.

    lg Almut

    AntwortenLöschen
  11. Ja das stimmt, dass nähen einer Puppe ist sehr zeitaufwändig, dafür wird man hinterher umso mehr belohnt,
    wenn das mich Puppenkind mit seinen zwei Knopfaugen anstrahlt :)
    lg Selina

    AntwortenLöschen